Mein Kinderbuch

(english version at the bottom of the page)

2013 erscheint mein Kinderbuch „Polar Bear Poo – Iss keinen gelben Schnee…“. Die Geschichte von Aki und Nibi …

Eine Leseprobe finden Sie auf www.polarabenteuer.de

 

 

Die Entstehung des Buches hat seine eigene Geschichte. Unter „wie alles begann…“ können Sie sehen, wie die Idee in´s Leben gerufen wurde.

Tatsächlich habe ich wöchentlich ein Kapitel geschrieben. Raymond Aaron und Jock Wisheart unterstützten mich mit einem Vorwort. Die deutsche Übersetzung haben ein weiterer Freund von mir, Andreas Gerbig, und Kathrin vorgenommen. Es war und ist ein überwältigendes Gefühl sein eigenes Buch in den Händen zu halten.

Warum veröffentliche ich es erst 2013? Aus 3 mir sehr wichtigen Gründen:

1. Ich möchte unbedingt meine eigenen Erfahrungen und Erlebnisse in dieses Buch einfliessen lassen. Wenn ich die 500 km in 4 Wochen bei minus 30°C bis minus 60°C geschafft habe, werde ich einiges zu erzählen haben und das möchte ich teilen.

2. Um dieses Abenteuer zu finanzieren, brauche ich Sponsoren. Diesen möchte ich mit der namentlichen Nennung in meinem Buch danken.

3. Am Ende soll alles für einen guten Zweck sein. Mit 90% des Gewinns aus dem Buchverkauf werde ich wohltätige Organisationen unterstützen, die sich für Kinder und Familien engagieren. (Die verbleibenden 10% sind dazu da, die Kosten zu decken). An dieser Stelle ein extra DANKE an Beate, die damit auf ein mögliches Honorar verzichtet.

In dem Buch geht es um zwei Kinder, die in den Ferien in der Arktis unterschiedliche Abenteuer erleben. Dabei lernen sie von ihrem Großvater Fertigkeiten und Fähigkeiten, Charaktereigenschaften und Werte, die hilfreich und unterstützend sind, um eine gefestigte Persönlichkeit zu sein oder zu werden. Und wenn es auch wie ein Kinderbuch aussieht, gibt es keine Altersbeschränkung…

**********************************************************************************

**********************************************************************************

In 2013 my fun and educational children’s book will be published,Polar Bear Poo – „Don’t poo on your shovel“ (or don’t eat yellow snow) and other Arctic wisdom. Here is an reading rehearsal www.polarbear-poo.com

 
The origin of the book has its own story. Under „How it all began …“ You can see how the idea came to life.

I really did write a chapter a week (sometimes more). Raymond Aaron and Jock Wishart supported me with forewords for the book. The German translation is with a lot of help from another friend of mine, Andreas Gerbig, and Kathrin. It was and is an overwhelming feeling to hold your own book in your hands.

Why will I publish it in 2013? For me, 3 important reasons:

First, I really want to include my own experiences in this book. When I have completed the 500 miles in 4 weeks at – 30 ° C to – 60 ° C, I’ll have something to say and I want to share it with you.

Second, In order to finance this adventure, I need sponsors. I will thank them on special pages in the book.

Third, In the end, everything has to be for a good cause. With 90% of the profit from the book sale, I will support charitable organizations working with children and families. (The remaining 10% are to cover my costs). At this point an extra big THANK YOU to Beate, who has shared this financial risk with me.

The book is a fun, educational book about two children who in there Arctic holidays experience various adventures. They learn from her grandfather skills and abilities, personality traits and values ​​that are helpful and supportive for them. And even though it looks like a children’s book, there are no age limits …
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: